Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Gschwend

Ausflugstipp: Der „Weiterweg“ in Gschwend

Foto: Wolfgang Pfister

Noch nichts vor am Sonntag? Dann kommt hier ein lohnenswerter Ausflugstipp: Der „Weiterweg“ in Gschwend-​Rotenhar ist ein Walderlebnispfad der besonderen Art.

Sonntag, 17. April 2022
Rems-Zeitung, Redaktion
26 Sekunden Lesedauer

Der Weiterweg ist eine Mischung aus Kunstpfad und Besinnungsweg. Eine von zehn Installation des Pfads beim Gschwender Teilort Rotenhar nennt sich „Ring der Dunkelheit“. Der Blick nach oben zeigt eine „Dornenkrone“ aus Stacheldraht als Symbol für Tod, Schmerz und Trauer. Als diese Aufnahme entstand, strahlte die Abendsonne durch die dunkle Installation und erscheint wie ein Symbol der Hoffnung, nicht nur in Bezug auf das Osterfest. Mehr Infos gibt es unter weit​er​weg​.info.






Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1580 Aufrufe
107 Wörter
30 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/4/17/ausflugstipp-der-weiterweg-in-gschwend/