Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Staufersaga-​Gewandmeisterei macht den Redakteur zum Ritter

Foto: gbr

Aus dem RZ-​Redakteur wird der Ritter von Woellwarth, und der Gmünder Bürgermeister wird zu König Heinrich. Dass bei den „Momenten der Staufersaga“ rund 400 Personen in völlig andere Rollen schlüpfen können, als sie im ganz normalen Leben spielen, ist nicht zuletzt der Gewandmeisterei zu verdanken. Für die Samstagsreportage besuchte die RZ die Damen im Unipark.

Samstag, 02. April 2022
Gerold Bauer
48 Sekunden Lesedauer

„Ich brauche schnell mal eine Nadel!“ Diesen Satz hört man in diesen Tagen häufig in der Gewandmeisterei des Staufersagavereins. Und schnell muss es wirklich gehen, denn die Mitwirkenden kommen dort im Viertelstundentakt vorbei, um für die Inszenierung ihre Gewänder zu bekommen. Weil neue Darsteller dazugekommen sind oder Routiniers andere Rollen übernommen haben, muss manches angepasst werden. „Wir freuen uns, diese wertvollen Gewänder nun wieder einem sehr großen Publikum zu präsentieren!“, sagt Modedesignerin Gundi Mertens ; sie ist die stellvertretende Vorsitzende des Staufersagavereins und oberste Wächterin über die textilen Schätze in der Gewandmeisterei.

Wie es bei den Anproben zugeht, hat die Rems-​Zeitung selbst erlebt. Denn einer der Redakteure ist bei den „Momenten der Staufersaga“ gleich in zwei Rollen aktiv. Er berichtet darüber am 2. April — und natürlich gibt es diese Ausgabe auch digital im ikiosk!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1583 Aufrufe
192 Wörter
45 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/4/2/staufersaga-gewandmeisterei-macht-den-redakteur-zum-ritter/