Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Rehnenhof-Wetzgau

Bürger reden mit: Was aus der Wetzgauer Ortsmitte werden soll

Archivfoto: hs

Die Stadt lädt Anwohner und Interessierte an diesem Freitag zum Bürgerworkshop ein. Die Diskussionsrunde soll die Basis für einen neuen Rahmenplan sein. Die Bürgerbeteiligung kommt mit ziemlicher Verspätung.

Donnerstag, 21. April 2022
Alexander Gässler
30 Sekunden Lesedauer

Es war im September 2020, als es hieß, die Stadt strebe den Prozess für eine Zukunftgestaltung des Stadtteils innerhalb von sechs Monaten an. Doch bis die Bürgerinnen und Bürger jetzt mitreden dürfen, hat es gut eineinhalb Jahre gedauert. Ortsvorsteher Johannes Weiß erklärt es sich so: Das sei sicher Corona geschuldet gewesen. Und er sieht es positiv: „Wir widmen uns gern dem Thema.“

Was in der Zwischenzeit passiert ist und warum der Ortschaftsrat den dörflichen Charakter rund um die Kirche St. Coloman erhalten will, lesen Sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1028 Aufrufe
123 Wörter
33 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/4/21/buerger-sollen-mitreden-was-aus-der-wetzgauer-mitte-werden-soll/