Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Schwelbrand in einem Haus im Kochertal — Hund starb an Rauchvergiftung

Blaulicht

Symbol-Foto: gbr

Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes an einem elektrischen Heizkörper kam es gegen 5 Uhr in der Schulstraße in Sulzbach-​Laufen zu einem Schwelbrand mit starker Rauchentwicklung. Die beiden Bewohner, ein 57 Jahre alte Frau und ein 66-​jähriger Mann – wurden durch Rauchmelder geweckt und konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Sie blieb unverletzt, er erlitt leichte Verletzungen; ihr Hund überlebte die Rauchvergiftung allerdings nicht.

Sonntag, 24. April 2022
Gerold Bauer
35 Sekunden Lesedauer

Laut einer ersten Schätzung durch die Polizei beläuft sich der dabei entstandene Sachschaden auf etwa 50.000 Euro; und das Haus ist vorübergehend nicht mehr bewohnbar. Die beiden Bewohner kamen allerdings bei Angehörigen unter. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Sulzbach-​Laufen und Gaildorf waren mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 47 Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst war mit einer Rettungswagenbesatzung im Einsatz, unterstützt wurden sie von vier Sanitätern mit zwei Fahrzeugen vom Ortsverein Sulzbach-​Laufen. Der stellvertretende Kreisbrandmeister war ebenfalls vor Ort.