Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Kultur

US-​Pop-​Art-​Ikone James Francis Gill war zu Besuch in Gmünd

Foto: Thomas Schäfer

Das Museum Villa Seiz in Schwäbisch Gmünd zeigt im Rahmen der Jubiläumsausstellung „60 Jahre – Women in Cars“ Werke von James Francis Gill. Die Vernissage fand im Beisein vieler Gäste am Wochenende statt.

Montag, 25. April 2022
Nicole Beuther
24 Sekunden Lesedauer

Gemeinsam mit Andy Warhol, Robert Rauschenberg und Roy Lichtenstein gilt James Francis Gill als Mitbegründer der amerikanischen Pop Art und einer der letzten noch lebenden Künstler dieser außergewöhnlichen Generation. James Francis Gill begrüßte die Gäste der Vernissage und betonte seine Freude darüber, seine Werke in der Villa Seiz auszustellen.

Wie er sich über seine Kunst äußerte, das steht am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1336 Aufrufe
97 Wörter
30 Tage 10 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/4/25/us-pop-art-ikone-james-francis-gill-war-zu-besuch-in-gmuend/