Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Hemmungslose Essanfälle — und ihre Folgen

Foto: nb

Während der Pandemie sind viele Krankheiten aus dem Fokus geraten. Nun zeigt eine Studie aus Tübingen, dass die Zahl von Menschen mit Essstörungen stark zugenommen hat. Eine davon ist Binge-​Eating, Essen ohne Kontrolle. Was macht das mit den Menschen?

Mittwoch, 27. April 2022
Nicole Beuther
23 Sekunden Lesedauer

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bezeichnet Fettleibigkeit als globale Epidemie. Am Tübinger Uniklinikum forscht Katrin Giel über die sogenannte Binge-​Eating-​Störung. Im Interview spricht sie darüber, wie Menschen beim Essen komplett die Kontrolle über sich verlieren – und wie ihnen geholfen werden kann, die RZ berichtet darüber in der Mittwochausgabe, zu lesen auch im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

771 Aufrufe
94 Wörter
21 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/4/27/hemmungslose-essanfaelle---und-ihre-folgen/