Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Warum Rauchen heute nicht mehr cool ist

Foto: günther gumhold /​pix​e​lio​.de

Zigaretten und Co. sind schädlich, das ist bekannt. Trotzdem qualmte zum Beispiel in den 60er Jahren noch fast jeder, immer und überall. Was ist seitdem passiert? Welche Rolle spielen Staat und Pandemie, und wer raucht heute noch?

Freitag, 29. April 2022
Thorsten Vaas
28 Sekunden Lesedauer

Es ist der 30. September 1976. Helmut Schmidt, der damalige Bundeskanzler, hockt in der Diskussionsrunde „Drei Tage vor der Wahl“. Zwischen seinem Zeigefinger und Mittelfinger klemmt locker eine Zigarette, von der kleine Rauchwölkchen aufsteigen, während er seine Gegner – Helmut Kohl, Franz-​Josef Strauss, Hans-​Dietrich Genscher – zurechtweist. Die Diskussion ist hitzig. Schmidt allerdings qualmt genüsslich vor sich hin. Damals normal, heute undenkbar.

Warum eigentlich? Das lesen Sie auf der Wissen-​Seite im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1080 Aufrufe
114 Wörter
19 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/4/29/warum-rauchen-heute-nicht-mehr-cool-ist/