Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSB Gmünd: 35:23 gegen Zizishausen

Foto: TSB Gmünd

Der Handball-​Oberligist TSB Gmünd hat den vierten Tabellenplatz und seine Verfolgerstellung im Aufstiegsrennen weiter gefestigt. Mit einem stark dezimierten TSV Zizishausen hatte man wenig Mühe. Kapitän Aaron Fröhlich gab beim 35:23 (20:10)-Kantersieg sein Comeback.

Sonntag, 03. April 2022
Alex Vogt
41 Sekunden Lesedauer

Verhalten nahm Dragos Oprea am Sonntagabend die Glückwünsche zum bislang höchsten Sieg seiner Amtszeit entgegen. Das erwartet schwere Auswärtsspiel in Nürtingen war zum Spaziergang für seine Mannschaft geworden, die den nun fast sicher als Absteiger feststehenden Drittletzten nach Belieben dominiert hatte.
Der Oberliga-​Verbleib ist dem TSB nun auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen. Während Zizishausen kaum personelle Alternativen hatte, konnte der TSB erstmals seit dem zweiten Spieltag wieder mit voller Kapelle antreten – abgesehen von Tormann Sebastian Fabian, dessen Chancen auf einen Einsatz in den verbleibenden sieben Saisonspielen aufgrund anhaltender Probleme mit der Hüfte immer geringer werden.
In Gefahr war der Auswärtserfolg bei den „Schnaken“ zu keiner Zeit, er hätte sogar noch deutlicher ausfallen können.

Den ausführlichen Spielbericht von Nico Schoch lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 4. April.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1100 Aufrufe
167 Wörter
52 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/4/3/tsb-gmuend-3523-gegen-zizishausen/