Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TSB Gmünd: Heimspiel gegen TuS Schutterwald

Foto: Zimmermann

Der Klassenverbleib des Handball-​Oberligisten TSB Gmünd ist nun auch rechnerisch fix, nur drei Punkte beträgt der Rückstand auf einen Aufstiegsplatz. Am Samstag (19.30 Uhr/​Großsporthalle) reist der TuS Schutterwald an, der im Abstiegskampf mit dem Rücken zur Wand steht.

Donnerstag, 07. April 2022
Alex Vogt
50 Sekunden Lesedauer

Anders als beim lockeren 35:23-Auswärtserfolg gegen einen ebenso stark dezimierten wie nun beinahe sicher abgestiegenen TSV Zizishausen wird der viertplatzierte TSB auf kräftige Gegenwehr stoßen. Der Ex-​Bundesligist TuS Schutterwald liegt derzeit sechs Punkte vom sicheren Nichtabstiegsplatz entfernt und greift mit aller Macht nach seiner allerletzten Chance.
„Wir unterschätzen niemanden“, unterstreicht TSB-​Trainer Dragos Oprea die Ernsthaftigkeit, mit der man die vermeintliche Pflichtaufgabe in eigener Halle angeht. Große Hoffnungen stecken die Gmünder in die Rückkehr von Rückraum-​Lenker Aaron Fröhlich (auf dem Bild rechts), der vergangene Woche erstmals seit Mitte Januar wieder auf dem Spielfeld mitwirkte. Die lädierte Achillessehne hat das Comeback gut weggesteckt, Fröhlich zieht inzwischen wieder das volle Programm durch. Mit der Unterstützung des Kapitäns und des eigenen Publikums möchte der TSB die Hürde Schutterwald nehmen.

Warum Dragos Oprea von einem Schlüsselspiel für den TSB spricht, um den Platz in der Spitzengruppe bis zum Ende zu behaupten, lesen Sie im Vorbericht von Nico Schoch in der Rems-​Zeitung vom 8. April.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

961 Aufrufe
200 Wörter
46 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/4/7/tsb-gmuend-heimspiel-gegen-tus-schutterwald/