Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Ostergottesdienste in Gmünd: Welche Corona-​Regeln gelten?

Archiv-​Foto: fleisa

Zum dritten Mal finden die Ostergottesdienste unter Pandemie-​Bedingungen statt, wenngleich diesmal mit „entschärften“ Maßnahmen. Dass sich die Landeskirchen nicht auf eine gemeinsame Richtlinie einigten, sorgt für Irritation.

Samstag, 09. April 2022
Sarah Fleischer
44 Sekunden Lesedauer

Die Diözese Rottenburg-​Stuttgart hatte im Hinblick auf den Wegfall der meisten Corona-​Maßnahmen in Baden-​Württemberg ebenfalls neue Regeln für den Gottesdienst aufgestellt, rechtzeitig zu Ostern.
Maskenpflicht bestehe weiterhin, ab sechs Jahren muss mindestens eine medizinische, ab 18 Jahren eine FFP2-​Maske getragen werden, heißt es in der bischöflichen Anordnung. Die Abstandsregel entfällt. Dekan Robert Kloker zeigt sich erfreut über die stückweise Rückkehr zur Normalität, mahnt aber dennoch zur Vorsicht.
Die evangelische Landeskirche indes hält an mehr Regeln fest: Auch hier gelte weiterhin eine Maskenpflicht sowie ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Haushalten, erklärt Dekanin Ursula Richter von der evangelischen Kirchengemeinde Schwäbisch Gmünd.
Dass in den Gottesdiensten wieder gesungen werden darf, freut beide Dekane: „„Das hat schon unheimlich gefehlt“, findet Richter.

Wann Ostergottesdienste stattfinden und ob es weiter Live-​Streams aus dem Augustiner und dem Münster geben wird, erfahren Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung. Auch digital am iKiosk erhältlich.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1317 Aufrufe
178 Wörter
46 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/4/9/ostergottesdienste-in-gmuend-welche-corona-regeln-gelten/