Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Wer wird neuer Bürgermeister in Leinzell? Die Wahl am 10. April bleibt spannend

Leinzell

Foto: gbr

Man rechnet bei der Bürgermeisterwahl am Sonntag, 10. April, beim entscheidenden Urnengang mit einem Kopf-​an-​Kopf-​Rennen. Es reicht dann die einfache Mehrheit.

Samstag, 09. April 2022
Gerold Bauer
45 Sekunden Lesedauer

Am Sonntag, 10. April, wählen die Leinzellerinnen und Leinzeller erneut ihren neuen Bürgermeister – wobei nun die einfache Mehrheit reicht, um Nachfolger von Ralph Leischner zu werden. Von ursprünglich vier Kandidaten hat der Böbinger Martin Schaal seine Bewerbung nach dem ersten Wahlgang zurück gezogen. Auf dem Stimmzettel stehen daher: Marc Schäffler, Stephan Nuding und Manuel Schock. Insider rechnen mit einem Kopf-​an-​Kopf-​Rennen. Entscheidend wird wohl sein, wer die 100 Stimmen von Tobias Feldmeyer (der gar nicht kandidiert, aber trotzdem Stimmen bekommen hatte) und die rund 50 Stimmen von Martin Schaal aus dem ersten Wahlgang bekommt. Die Wahl findet wieder in der Kulturhalle statt. Von 2064 Einwohnern sind 1651 wahlberechtigt. Mit der Verkündung des Wahlergebnisses ist ab 18.30 Uhr vor der Kulturhalle zu rechnen.

Die Rems-​Zeitung wird vor Ort sein und Sie schnellstmöglichst online darüber informieren, wer der neue Bürgermeister von Leinzell ist. Zusätzliche Informationen sowie Stellungnahmen gibt es dann in der Montagausgabe!