Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Staufersaga-​Zeitreise: Moderne Familie ist im Mittelalter angekommen

Foto: ssv

Stück für Stück werden alle Darsteller für das neue Theaterstück, „Momente der Staufersaga — eine zauberhafte Zeitreise“ eingewandet. Kürzlich war die fiktive moderne Gmünder Familie Schmid, deren Reise im Theaterstück durch verschiedene Epochen führt, in der Gewandmeisterei. Sie wurden dort passend für die Szene eingekleidet.

Freitag, 13. Mai 2022
Gerold Bauer
46 Sekunden Lesedauer

Gundi Mertens und Grete Thomas, die schon seit vielen Jahren in der Theater-​Ausstattung tätig sind, hatten viel Spaß bei der Eingewandung. Innenhalb von einer Stunde verwandelten sich die modernen Menschen in eine andere, neue Familie aus dem Mittelalter.
Die Gmünder Familie wird gespielt von Nellie Schubert als Jelena, Valentin Schaumann als Philip, Fanny Schaumann als Bea, Ann Cathrin Schmid als Mona Zink und Tamara Simm als Conny. Die spannende Geschichte, die uns abwechselnd aus dem hier und jetzt ins Mittelalter führt, mitten hinein in die Staufersaga, wurde inszeniert von Gerburg Maria Müller, Michael Schaumann und Pat Mueller.

Im Rahmen der RZ-​Serie zu den „Momenten der Staufersaga“ lernen Sie in der Montagausgabe die „Macherinnen“ und „Macher“ der Inszenierung kennen. Sie agieren zum Teil nur hinter den Kulissen, sind zum Teil aber auch selbst auf der Bühne in einer Rolle zu sehen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1350 Aufrufe
186 Wörter
4 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/5/13/staufersaga-zeitreise-moderne-familie-ist-im-mittelalter-angekommen/