Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Hussenhofen-Zimmern

Kindergarten Hussenhofen: Ortschaftsrat möchte eine temporäre Kleingruppe

Foto: www.helenesouza.com_pixelio

Die Bedarfsplanung für die Kindergärten St. Katharina in Hussenhofen und Rappelkiste in Zimmern beschäftigte Ortsvorsteher Josef Heissenberger und die Mitglieder des Ortschaftsrates in ihrer jüngsten Sitzung. Es gibt zusätzlichen Bedarf an Betreuungsplätzen, aber die Personalsituation setzt hier klare Grenzen.

Samstag, 14. Mai 2022
Nicole Beuther
29 Sekunden Lesedauer

Die Situation ist in Hussenhofen wie auch in den anderen der insgesamt 56 Einrichtungen der Stadt Schwäbisch Gmünd herausfordernd: Kinder besuchen immer früher eine Einrichtung, gleichzeitig macht der Personalmangel den Trägern zu schaffen und die Zeit der Pandemie hat Spuren hinterlassen. Die Schaffung einer temporären Kleingruppe könnte nach Ansicht des Ortschaftsrats in Hussenhofen eine gewisse Entspannung der Situation bringen.
Über die Kindergarten-​Situation in Hussenhofen berichtet die RZ in der Samstagausgabe, zu lesen auch im iKiosk.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1778 Aufrufe
119 Wörter
200 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/5/14/kindergarten-hussenhofen-ortschaftsrat-moechte-eine-temporaere-kleingruppe/