Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Altersgenossen-​Denkmal: Wohin mit der Alois-​Statue in Schwäbisch Gmünd?

Foto: gbr

Um das ganze Jahr über an das immaterielle Weltkulturerbe der Gmünder Altersgenossen-​Tradition zu erinnern, will der AGV-​Dachverband auf dem Marktplatz 2023 eine Alois-​Statue postieren – direkt an der Johanniskirche. Am Montag wurden gemeinsam mit Künstler Andreas Futter Alternativen für den exakten Standort geprüft.

Montag, 23. Mai 2022
Gerold Bauer
30 Sekunden Lesedauer

Mit Hilfe eines schweren Sockels soll die Plastik zwar stabil stehen, aber für den Weihnachtsmarkt auch vorübergehend abbaubar sein. Dass die Statue irgendwo am Fuß des Turms der Johanniskirche stehen muss, ist klar. Denn aus dem Turmfenster wird ja auch das Alois-​Lied, quasi die Gmünder „Nationalhymne“, geblasen. Berücksichtigt werden muss allerdings, das sich die Statue und die Außengastronomie beziehungsweise Marktstände nicht gegenseitig im Weg stehen und dass der „Alois“ für Passanten gut sichtbar ist.




Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2726 Aufrufe
123 Wörter
39 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/5/23/altersgenossen-denkmal-wohin-mit-der-alois-statue-in-schwaebisch-gmuend/