Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Göggingen

Die Horner können es noch: Frühlingsfest lässt kontaktarme Jahre vergessen

Foto: dw

Die Freude war bei Timo Beiswenger, Vorstand des TGV Horn, und bei Britta Streit, Vorsitzende des Horner Musikvereins, spürbar. Nach zweijähriger Pause konnten sie bei der Begrüßung zum Horner Frühlingsfest von der Bühne herab auf ein voll besetztes Zelt blicken.

Montag, 23. Mai 2022
Alexander Gässler
46 Sekunden Lesedauer

Mit viel Schwung eröffnete der Musikverein aus Pfersbach den dreitägigen Festreigen am Freitag. Wie gelöst klatschten und sangen die Besucher bei den gut ausgewählten Musikstücken mit.

Auch am Samstag fühlte sich das Publikum gut unterhalten. „Heilix Blechle“ war der Stimmungsgarant am Abend. So manches Dirndl oder Lederhose wurde aus dem Schrank geholt um wieder einmal Volksfeststimmung zu genießen.

Die brachten am Sonntag auch die Musikvereine aus Holzhausen und Horn ins Zelt. Bei Blasmusik, zünftigen Speisen und einem kühlen Bier hielten es viele Gäste recht lange im Festzelt oberhalb des Federbachstausees aus. Schießbude, Süßigkeitenstand und eine Spielweise für Kinder sorgten zusätzlich für ein schönes Rahmenprogramm für Familien.

Das diesjährige Frühlingsfest in Horn zeigte den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, dass sie es noch können – nämlich ein Fest auf die Beine zu stellen, das die kontaktarmen Jahre fast vergessen lässt.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2599 Aufrufe
185 Wörter
127 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/5/23/die-horner-koennen-es-noch-fruehlingsfest-laesst-kontaktarme-jahre-vergessen/