Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Oststadt in Gmünd: Die TSB-​Gaststätte in der Buchstraße bleibt stehen

Foto: gäss

Investor und Eigentümer haben sich im Hinblick auf die TSB-​Gaststätte nicht geeinigt. Also ist der Kreisverkehr geplatzt, der zur Erschließung des neuen Quartiers „Eco Village“ geplant war. Die Anwohner sorgen sich wegen der Parkplätze.

Dienstag, 24. Mai 2022
Gerold Bauer
34 Sekunden Lesedauer

Im Dezember hat die „thallos AG“ das Baugesuch eingereicht. Am Montag haben OB Richard Arnold und Amtsleiter Gerhard Hackner in der Oststadt vorgestellt, was der Investor auf dem TSB-​Gelände und dem angrenzenden UWE-​Areal plant. Gut zwei Dutzend Bewohnerinnen und Bewohner waren zum Stadtteilforum in die Aula des Landesgymnasiums für Hochbegabte gekommen. Vor allem, weil sie mehr über das Bauprojekt erfahren wollten, wie Arnold mutmaßte.

Welche Informationen es beim Stadteilforum gab, erfahren Sie am 24. Mai in der Rems-​Zeitung! Das TSB-​Gelände mit der Gaststätte liegt hier. Das Projekt „Eco-​Village“ entsteht dort, wo auf dem Plan noch ein Sportplatz eingezeichnet ist.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4631 Aufrufe
138 Wörter
41 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/5/24/oststadt-in-gmuend-die-tsb-gaststaette-in-der-buchstrasse-bleibt-stehen/