Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Triumph schließt Logistikzentrum in Aalen

Foto: Oxfordian Kissuth (https://​com​mons​.wiki​me​dia​.org/​w​i​k​i​/​F​i​l​e​:​W​u​s​t​r​o​w​_​(​N​i​e​d​e​r​s​a​c​h​s​e​n​)​_​0​2​_​-​_​M​u​s​e​u​m.jpg), „Wustrow (Niedersachsen) 02 — Museum“, https://​cre​ativecom​mons​.org/​l​i​c​e​n​s​e​s​/​b​y​-​s​a​/​3​.​0​/​l​e​g​a​lcode

Der Wäschehersteller Triumph wird seine noch verbliebenen Aktivitäten in seinem Logistikzentrum in Aalen, das heute noch einen Teil der Private-​Label-​Kunden des Konzerns bediene, bis Ende des Jahres 2022 einstellen. Das hat die Triumph Holding AG im schweizerischen Bad Zurzach am Montag mitgeteilt.

Dienstag, 03. Mai 2022
Thorsten Vaas
1 Minute 22 Sekunden Lesedauer

Gleichzeitig gab das Unternehmen bekannt, die Corsina Europe GmbH in Heubach, die Private-​Label-​Tochtergesellschaft von Triumph, vollständig in die Prozess– und Logistikprozesse des Markenbereichs zu integrieren. Diese sind im elsässischen Obernai und in Wiener Neustadt gebündelt.
Laut Triumph entspreche das Aalener Verteilzentrum nicht mehr den technischen und operativen Standards der Triumph-​Logistikkette. 71 Mitarbeitende seien von der Schließung betroffen. Das Factory-​Outlet, das sich auf dem Werksgelände befindet, bleibe bestehen.
Die Entscheidung, so heißt es in der Firmenmitteilung weiter, sei nach intensiver Prüfung aller Alternativen und in enger Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern erfolgt. Ziel sei es jeweils, den Stellenabbau so sozial und verträglich wie möglich zu gestalten. Die betroffenen Mitarbeitenden sowie sämtliche Kolleginnen und Kollegen an den Standorten seien bereits über diese Pläne informiert worden.
Die Verhandlungen zum Sozialplan und zum Interessenausgleich würden aufgenommen. Um die Konsequenzen des Arbeitsplatzverlusts bestmöglich zu reduzieren, werde ein Bündel von sozialverträglichen Maßnahmen wie Vorruhestandsregelungen, Umschulungen und der Aufbau einer Transfergesellschaft diskutiert werden, heißt es in der Mitteilung weiter.
Darin erklärt die Triumph Holding AG, sie werde ihre Logistikprozesse weiter optimieren. Dies geschehe als Teil der fortlaufenden Modernisierung des Unternehmens und seiner Infrastruktur. Das Unternehmen werde dabei den bereits begonnen Prozess der Konzentration seiner Lager– und Verteilaktivitäten für die europäischen Märkte an den bestehenden Standorten Wiener Neustadt (Niederösterreich) und im elsässischen Obernai fortführen. Die beiden Lager versorgten bereits sämtliche west– und mitteleuropäischen Märkte mit den Marken Triumph und Sloggi.
Künftig werde das bestehende Verteilzentrum in Frankreich auch den Vertrieb der verschiedenen Private Label-​Marken des Unternehmens mit übernehmen. Dazu würden am Standort in Obernai insgesamt 43 neue Arbeitsplätze geschaffen. Weiter werde das bisherige Verteilzentrum im ungarischen Törökbálint zu einem zentralen europäischen Bearbeitungszentrum für Warenrücksendungen ausgebaut werden. Insgesamt würden dafür in Törökbálint 15 zusätzliche Stellen geschaffen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1528 Aufrufe
328 Wörter
21 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/5/3/triumph-schliesst-logistikzentrum-in-aalen/