Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Zwei Randalierer in Gmünd unterwegs

Symbol-​Foto: gbr

In zwei voneinander unabhängigen Fällen ließen sich am Mittwoch in der Innenstadt betrunkene Männer nicht beruhigen. Während der eine am Ende von seiner Freundin abgeholt werden konnte, musste der andere aufgrund seiner Aggressivität über Nacht in Polizeigewahrsam bleiben.

Donnerstag, 05. Mai 2022
Gerold Bauer
54 Sekunden Lesedauer

So stellen sich die beiden Vorfälle aus Sicht des Polizeipräsidiums Aalen dar: Aufgrund eines Anrufes, bei dem die Polizei zu einer Gaststätte in die Ledergasse gerufen wurde, fuhren Beamte des Polizeireviers Schwäbisch Gmünd am Mittwoch gegen 22.35 Uhr dort hin. Vor der Gaststätte wurde ein betrunkener 23-​Jähriger – laut Test 2,6 Promille – angetroffen, der starke Stimmungsschwankungen zeigte und zunehmend aggressiver wurde. Als dem 23-​Jährigen der Einsatz eines Polizeihundes angedroht wurde, versuchte er, einen Stuhl auf die Beamten zu werfen. Dies gelang ihm nicht, da der Stuhl angekettet war. Der Mann wurde nach Aufnahme des Sachverhalts von seiner Freundin abgeholt.
In Gewahrsam genommen wurde hingegen am Mittwochabend ein 43-​Jähriger. Der Mann hatte sich in einem Laden in der Franziskanergasse unverschämt und aufbrausend verhalten. Als er von der Polizei aus dem Geschäft gebracht wurde, urinierte er auf den Boden und beleidigte die eingesetzten Kräfte fortwährend. Als er ins Polizeifahrzeug steigen sollte, trat er nach den Polizisten, was er auch beim Aussteigen vor dem Revier wiederholte. Der rabiate Mann, der deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, kam auf richterliche Anordnung in Polizeigewahrsam.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3798 Aufrufe
217 Wörter
20 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/5/5/zwei-randalierer-in-gmuend-unterwegs/