Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TV Wetzgau: 45:20 gegen Singen

Foto: Astavi

Nach einem holprigen Start am Boden sind die Kunstturner des TV Wetzgau zum Start in die neue Bundesliga-​Saison ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und haben den Stadt-​Turnverein Singen klar mit 45:20 besiegt.

Samstag, 07. Mai 2022
Alex Vogt
40 Sekunden Lesedauer

Die Gastgeber waren als amtierender deutscher Vizemeister der klare Favorit, taten sich in der Gmünder Großsporthalle am Boden zunächst aber schwer. Einige Patzer wurden mit einer 5:10-Niederlage am ersten Gerät quittiert. Doch danach stabilisierte sich die Mannschaft von Paul Schneider mehr und mehr und konnte insbesondere am Pauschenpferd (13:2), aber auch an den Ringen (6:2) glänzen. Nach drei Geräten stand es 24:14.
Der TV Wetzgau um Topscorer Andreas Toba (13 Punkte) brachte diesen Vorsprung nach der Pause souverän nach Hause. Am Sprung (3:1), Barren (9:5) und Reck (9:0) hatte der TVW die Vorteile auf seiner Seite, um sich am Ende deutlich mit 45:20 durchzusetzen und damit für einen gelungenen Saisonstart zu sorgen.

Den ausführlichen Bericht und Stimmen zu diesem Wettkampf lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 9. Mai.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

873 Aufrufe
162 Wörter
16 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/5/7/tv-wetzgau-4520-gegen-singen/