Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

„Parken an der Stadtmauer“: Autos abgeschleppt

Foto: kra

Wegen vorbereitender Untersuchungen des Baugrunds war das Park-​Provisorium an der Gmünder Remsstraße für einen Tag gesperrt. Jetzt darf dort wieder geparkt werden. Voraussichtlich bis August oder September. Dann soll der Spatenstich fürs „Wohnen an der Stadtmauer“ sein.

Freitag, 10. Juni 2022
Alexander Gässler
36 Sekunden Lesedauer

Der Abschleppdienst hat noch ein Auto aufgeladen. Und dann war der Parkplatz von heute auf morgen frei. Anderntags ist der Bagger angerückt. Der ist inzwischen auch schon wieder weg. Es handelte sich nämlich nicht um den Baubeginn für das Wohnprojekt, über das schon gut zehn Jahre in Gmünd diskutiert wird. Aber worum handelte es sich dann?

Samuel Dukureh ist der zuständige Projektentwickler der Activ-​Group in Schemmerhofen. Ihm zufolge wurde der Baugrund untersucht. „Wir haben festgestellt, dass wir weitere Informationen brauchen.“

Was der Investor auf dem Grundstück plant und warum dort inzwischen wieder geparkt werden darf, lesen Sie im iKiosk der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

5266 Aufrufe
145 Wörter
17 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/6/10/parken-an-der-stadtmauer-autos-abgeschleppt/