Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Seifertshofen: Mit Leidenschaft zum Museumschef

Eschach

Foto: hs

Mario Speidel (50) leitet nun das Schwäbische Bauern– und Technikmuseum der Familie Kiemele inEschach-​Seifertshofen. Er will die Tradition pflegen und neue Ideen einbringen. Eine Sorge ist die Platznot.

Sonntag, 12. Juni 2022
Alexander Gässler
29 Sekunden Lesedauer

Die Corona-​Krise hat das von Eugen Kiemele gegründete und weithin bekannte Schwäbische Bauern– und Technikmuseum in Eschach-​Seifertshofen schwer in Mitleidenschaft gezogen. In den letzten zwei Jahren gab es aufgrund der Beschränkungen kaum noch längere Öffnungszeiten. Und das alljährliche Museumsfest mit dem traditionellen Lanz-​Bulldog– und Dampffestival, das vor Corona jeweils zehntausende Besucher aus ganz Europa anlockte, konnte erst recht nicht mehr stattfinden.
Nun aber will das Museum durchstarten. Mit einem neuen Leiter. Was Mario Speidel vorhat, lesen Sie im iKiosk der Rems-​Zeitung.