Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Der Georgishof – neue Heimat der Gmünder Staufersaga

Foto: gbr

Einige Skulpturen erinnern noch daran, dass der 2019 verstorbene Künstler Eckardt Dietz dort sein Atelier hatte. Nun ist die Rüstmeisterei eingezogen. Es gibt einen Bogenpark und viel Platz für ein Zeltlager.

Montag, 13. Juni 2022
Alexander Gässler
26 Sekunden Lesedauer

Die neue Adresse der Rüstmeisterei (nachdem das bisherige Gebäude einem Neubaugebiet in Straßdorf weichen musste) ist ein geschichtsträchtiger Ort – passend zu einem Verein, der Zeitreisen ins Mittelalter inszeniert. Und außerdem ein kunstgeschichtlicher Ort, denn viele Jahre wohnte und arbeitete dort der renommierte Gmünder Bildhauer Eckart Dietz. Reste seine Schaffens befinden sich noch dort; zum Beispiel mehrere lebensgroße Statuen von Frauenkörpern.

Wie sich auf dem Georgishof tut, lesen Sie am Montag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1488 Aufrufe
106 Wörter
14 Tage 15 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/6/13/der-georgishof--neue-heimat-der-gmuender-staufersaga/