Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Zwischen Mögglingen und Essingen: Lkw rauscht ins Stauende

Symbolfoto: Archiv

Ein Schwerverletzter und rund 45.000 Euro Schaden sind die Folgen eines Auffahrunfalls mit zwei Lkw am Montag gegen 12.30 Uhr auf der B29.

Montag, 13. Juni 2022
Alexander Gässler
34 Sekunden Lesedauer

Ein 65-​jähriger Lkw-​Fahrer hat zwischen Mögglingen und Essingen, kurz nach Hermannsfeld, das baustellenbedingte Stauende übersehen. Er fuhr laut Polizeibericht auf einen Sattelzug auf, der von einem 59-​Jährigen gelenkt wurde.

Der 65-​Jährige wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von Kräften der Feuerwehr Mögglingen befreit werden. Er wurde anschließend vom Rettungsdienst samt Notarzt versorgt und schwerverletzt in eine Klinik eingeliefert. Der 59-​Jährige blieb unverletzt.

Beide Lkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Anfangs war die B29 voll gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Später konnte dieser einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden, sodass sich die Verkehrsbehinderungen reduzierten.

Stand 15.30 Uhr dauern die Reinigungsarbeiten der Fahrbahn an.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3956 Aufrufe
136 Wörter
18 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/6/13/zwischen-moegglingen-und-essingen-lkw-rauscht-ins-stauende/