Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Mutlangen: Klinik-​Vorstand gelobt Besserung in der Kommunikation

Foto: ak

Mit mehreren Infoabenden übers Zukunftskonzept der Kliniken Ostalb wollen die Verantwortlichen Transparenz in die Debatte bringen und über mögliche Szenarien und sinnvolle Umstrukturierungen informieren. Beim Auftakt im Mutlanger Forum wurden viele Fragen beantwortet. Einige bleiben offen.

Donnerstag, 02. Juni 2022
Alexander Gässler
46 Sekunden Lesedauer

Das Klinikthema, wie Bürgermeisterin Stephanie Eßwein zu Beginn sagte, betrifft alle Bürgerinnen und Bürger des Ostalbkreises. Vieles sei zu lange hinter verschlossenen Türen besprochen worden und habe berechtigterweise Kritik ausgelöst.

Im Forum in Mutlangen standen Manager und Mediziner jetzt Rede und Antwort: Ulrich Solzbach, Vorstandsvorsitzender der Kliniken Ostalb, Finanzvorstand Thomas Schneider, Holger Hebart, Chefarzt für Innere Medizin am Mutlanger Stauferklinikum, und Fabian Wöller, Personalratsvorsitzender am Stauferklinikum. Rund 100 Interessierte hatten zahlreiche Fragen.

Doch bevor die Diskussionsrunde startete, gab der Klinikvorstand Einblicke in die aktuelle finanzielle und medizinische Situation. Derzeit sind von rund 950 Betten im Durchschnitt 140 täglich nicht belegt. „Und das nicht etwa, weil der Bedarf nicht da ist, sondern, weil wir schlicht und einfach kein Personal haben, das die Patienten versorgt“, erläuterte Solzbach.

Welche Fragen die Bürgerinnen und Bürger hatten und was die Verantworltichen darauf antworteten, lesen sie am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1350 Aufrufe
185 Wörter
29 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/6/2/mutlangen-klinik-vorstand-gelobt-besserung-in-der-kommunikation/