Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Telefonbetrug: Mehrere Schockanrufe im Ostalbkreis

Archiv-​Foto: rz

Am Mittwoch war es im Ostalbkreis zu mehreren Betrugsversuchen per Telefon gekommen, teilweise waren sie erfolgreich. Die Polizei warnt erneut vor den Maschen der Trickbetrüger.

Donnerstag, 02. Juni 2022
Sarah Fleischer
1 Minute 13 Sekunden Lesedauer

Betrüger teilten einer 68-​Jährigen am Mittwochvormittag telefonisch mit, dass ihre Tochter in einen tödlichen Unfall verwickelt war und forderten von der erschrockenen Frau eine Summe von 88000 Euro. Da die Frau diese Summe nicht aufbringen konnte, forderten die Unbekannten sie auf, ihren Goldschmuck zu wiegen und die Grammzahl anzugeben. Dann erhielt sie die Anweisung, nach Würzburg zu fahren, wo sie den Schmuck in der Domstraße übergeben sollte. Die Frau machte sich auf den Weg, während der fahrt wurde sie 21 Mal von den Unbekannten angerufen. Erst als sie bereits ein Stück gefahren war, konnte sie ihre Tochter auf dem Handy erreichen. Diese deckte den Betrug auf, so dass der 68-​Jährigen kein finanzieller Schaden entstand.

Mit der gleichen Masche gelang es Unbekannten, von einem 58-​Jährigen rund 2800 Euro zu ergaunern. Er war am Mittwoch per WhatsApp von seinem angeblichen Sohn um Hilfe gebeten worden und hatte das Geld überwiesen.

Auch ein 28-​Jähriger wurde bereits am Freitag Opfer eines Telefonbetrugs. Unbekannte hatten ihm mitgeteilt, dass er bei einem Gewinnspiel gewonnen habe und den Gewinn nur ausgezahlt bekäme, wenn er die anfallenden Steuern von 3400 Euro nach Albanien überwiese. Der Mann kam dieser Forderung nach.

Die Polizei rät:
– Seien Sie gegenüber fremden Personen am Telefon oder der Haustüre misstrauisch
– Gehen Sie nicht auf Forderungen ein und lassen Sie keine fremden Personen ins Haus
– Nehmen Sie Kontakt mit Ihren Angehörigen auf und verwenden Sie hierzu die Ihnen bekannte Telefonnummer oder Emailadresse
- Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewinnen
- Wählen Sie keine gebührenpflichtigen Nummern oder zahlen Sie Gebühren, um einen Gewinn zu erhalten

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

6451 Aufrufe
295 Wörter
29 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/6/2/telefonbetrug-mehrere-schockanrufe-im-ostalbkreis/