Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Neue Treppe zur Kirche St. Laurentius in Waldstetten eingeweiht

Waldstetten

Foto: Kirchengemeinde

Eingebunden in die traditionelle Waldstetter Fronleichnamsprozession, die nach zweijähriger Corona-​Pause wieder in voller Pracht stattfinden konnte, erfolgte die Einweihung der neu sanierten Treppenanlage zum Kirchberg.

Montag, 20. Juni 2022
Nicole Beuther
51 Sekunden Lesedauer

Der Prozessionsweg führte über die neue Treppe. Am Ende der Prozession und nach Durchschneiden des gelben Eröffnungsbandes durch Bürgermeister Rembold schritt Pfarrer Dr. Walter mit dem Allerheiligsten unter dem Himmel den Treppenaufgang hinauf und eröffnete damit offiziell die Treppenanlage. Somit „beschritt der Herr selbst als Erster“ den nun imposanten Zugang zur Kirche St. Laurentius, so Pfarrer Dr. Walter. Abschließend erfolgten unter wolkenfreiem Himmel an der Treppenspitze die Grußworte durch Pfarrer Walter und Bürgermeister Rembold, in welchen ein kurzer Abriss der seit Anfang 2019 begonnenen Maßnahme zuerst am oberen Treppenabschnitt und nun an der gesamten Treppenanlage inklusive einer aufwändigen Stützmauersanierung beschrieben wurde. Durch die massive Erweiterung des Bauprojekts war es zu einer deutlichen Kostensteigerung von anfänglich 30 000 Euro auf abschließende 333 000 Euro gekommen.
Gedankt wurde allen Beteiligten, Planern und allen ausführenden Firmen, aber vor allem sowohl der bürgerlichen Gemeinde, die sich trotz der Kostensteigerung an ihre Zusage der Kostenbeteiligung mit 50 Prozent gehalten hat, als auch dem Förderverein Kirche St. Laurentius für die großzügige Spende in Höhe von 16 000 Euro und allen weiteren Spendern.