Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Schwimmverein Gmünd: Damenstaffeln auf Medaillenkurs

Archivfoto: SVG

Im Rahmen der „Finals 22“ in Berlin werden die 133. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen ausgetragen. Der Schwimmverein Gmünd ist ab diesem Donnerstag mit einem neunköpfigen Team vertreten.

Dienstag, 21. Juni 2022
Alex Vogt
51 Sekunden Lesedauer

Die Vorfreude und die Spannung auf die deutschen Titelkämpfe in der Hauptstadt von Donnerstag bis Sonntag ist beim neunköpfigen Team der Leistungsgruppe I des Schwimmvereins Gmünd riesengroß. Zwar ist es schon grundsätzlich eine Riesenleistung, die hohen Qualifikationshürden (startberechtigt sind nur die 40 gemeldeten Zeitschnellsten im Zeitraum 1. Juni 2021 bis 29. Februar 2022) zu überspringen, doch nach dem vorliegenden Meldeergebnis gehören die Gmünder Damen in den Staffeln über 4x100 Meter Freistil und 4x100 Meter Lagen zu den aussichtsreichen Kandidatinnen auf einen Podestplatz.
Der hauptamtliche SVG-​Trainer Björn Koch möchte den Druck einer Favoritenrolle von seinen Schützlingen nehmen, wenn er darauf verweist: „Unsere Wettbewerber sind alle Großvereine, die haben noch starke Schwimmerinnen in der Hinterhand.“
Fakt ist aber: Die Gmünder 4x100 Meter Freistilstaffel in der Besetzung Ida Schneider, Paula Fuchs, Kathrin Stotz und Marie Fuchs (alle Geburtsjahrgang 2005) erzielte in dieser Saison mit 3:55,69 Minuten die im Qualifikationszeitraum bislang beste Zeit.

Mehr über die weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer und Ambitionen des SVG in Berlin lesen Sie im Vorbericht des Schwimmvereins Gmünd in der Rems-​Zeitung vom 22. Juni.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

729 Aufrufe
205 Wörter
12 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/6/21/schwimmverein-gmuend-damenstaffeln-auf-medaillenkurs/