Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Schwimmverein Gmünd: Erster Einsatz der Ukrainerin Dana Akhmedova

Foto: SVG

Bei den an diesem Donnerstag beginnenden Deutschen Meisterschaften in Berlin wird die ukrainische Spitzenschwimmerin Dana Akhmedova erstmals für den Schwimmverein Gmünd an den Start gehen.

Dienstag, 21. Juni 2022
Alex Vogt
44 Sekunden Lesedauer

In Berlin startet für den Schwimmverein Gmünd am Donnerstag Dana Akhmedova in der 4x100 Meter Lagenstaffel. Dadurch steigen faktisch die Chancen der Gmünder Schwimmerinnen auf den ersten Gewinn eines deutschen Meistertitels.
Aber dieser Aspekt ist völlig nebensächlich. Denn die 20-​jährige Spitzenschwimmerin kam nicht aus finanziellen oder sportlichen Gründen nach Schwäbisch Gmünd, sondern sie floh mit ihrer Mutter und ihrem Bruder vor dem Krieg in ihrem Heimatland Ukraine.
Dass Dana Akhmedova jetzt beim Schwimmverein Gmünd landete, ist purer Zufall. Dass sie hier neuen Lebensmut fand, aber nicht. Diese Geschichte begann am 17. März. Da schrieb die in Mutlangen wohnende gebürtige Ukrainerin Iryna Maillet eine Mail an Björn Koch, den Trainer des Schwimmvereins Gmünd.

Was in dieser E-​Mail stand und wie der SV Gmünd nun Dana Akhmedova eine Lebensperspektive in Schwäbisch Gmünd eröffnet hat, lesen Sie im Bericht des Schwimmvereins Gmünd in der Rems-​Zeitung vom 22. Juni.


Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3604 Aufrufe
177 Wörter
10 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/6/21/schwimmverein-gmuend-erster-einsatz-der-ukrainerin-dana-akhmedova/