Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Feuriges Mittsommer-​Spektakel in Frickenhofen

Gschwend

Foto: Wolfgang Pfister

Bei der Sonnwendfeier im Gschwender Ortsteil Frickenhofen sind am Samstagabend schon früh alle Bierbänke besetzt. Nach dem Zug aus rund 150 Fackeln wird der große Holzstapel von der Feuerwehr angezündet.

Sonntag, 26. Juni 2022
Benjamin Richter
51 Sekunden Lesedauer

„Wohltätig ist des Feuers Macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht.“ Und faszinierend dazu, könnte man Friedrich Schillers Worten hinzufügen. Am Samstagabend veranstaltete die Feuerwehr Frickenhofen eine Sonnwendfeier beim Wanderparkplatz Hohentannen, und diese Veranstaltung zog, nach vierjähriger Pause, Hunderte von Zuschauern an.
Wann genau das Spektakel das erste Mal stattfand, weiß der der langjährige Ortskommandant Kurt Sturm nicht aus dem Stegreif zu beantworten. Vermutlich war das in den 1980er Jahren. Aus bescheidenen Anfängen wuchs die Veranstaltung, teils wurde sogar ein Festzelt aufgestellt, und auch der Holzstapel wurde von Jahr zu Jahr größer. Dieser Aufwand hatte sich allerdings kaum ausgezahlt, deshalb ging es wieder zurück zur Hocketse unter freiem Himmel.Auf einer Wiese waren Biertischgarnituren für rund 300 Besuchern aufgebaut und die Plätze ab 19 Uhr schon voll besetzt. Zum Glück für die Veranstalter war am Vortag heftiger Regen niedergegangen, was die Gefahr durch Funkenflug deutlich reduzierte.
Welche Musik zum Züngeln der Flammen am Holzstapel aus den Lautsprechern erklang und wie hoch die Holzpaletten gestapelt worden waren, lesen Sie am 27. Juni in der Rems-​Zeitung.