Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Lorch

Radfahrer nach Lkw-​Überholmanöver schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen

Foto: rz-​archiv

Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd appelliert an vier Radfahrer, die am Samstag gegen 14.15 Uhr am Ortsausgang von Waldhausen Richtung Rattenharz unterwegs waren, sich bei den Beamten zu melden. Sie könnten Zeugen eines Unfalls sein, bei dem ein Rennradfahrer, der einem Lkw ausweichen musste, schwer verletzt wurde.

Sonntag, 26. Juni 2022
Benjamin Richter
48 Sekunden Lesedauer

Den Unfallhergang schildert ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen so: Auf der relativ engen Kreisstraße 3273 von Lorch-​Waldhausen nach Rattenharz hat ein 32 Jahre alter Lkw-​Fahrer am Samstag gegen 14.15 Uhr kurz hinter dem Ortsausgang eine Gruppe von vier Radfahrern überholt.
Noch während des Überholvorgangs und kurz vor einer starken Linkskurve kam dem Sattelzug ein 53-​jähriger Rennradfahrer entgegen, der an dem Lkw nicht mehr vorbeifahren konnte. Er bremste stark ab und fuhr in die Wiese neben der Straße. Dort stürzte er und verletzte sich dabei schwer.
Ein Autofahrer, der dem Lkw ebenfalls entgegenkam, musste eine Gefahrenbremsung durchführen, um einen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge zu verhindern. Die Polizei in Schwäbisch Gmünd hat den Unfall aufgenommen.
Da die vier überholten Radfahrer mögliche Zeugen sind, jedoch beim Eintreffen der Streife nicht mehr vor Ort waren, bittet die Polizei die vier nun, sich beim Revier in Schwäbisch Gmünd unter der Telefonnummer 07171/​3580 zu melden.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2231 Aufrufe
192 Wörter
53 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/6/26/radfahrer-nach-lkw-ueberholmanoever-schwer-verletzt-polizei-sucht-zeugen/