Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Schauort Roggental: Heimat des Höhlen-​Horrors und der Forellenzucht

Foto: bri

Im Roggental zwischen Eybach und Treffelhausen kraxelt der Besucher über umgestürzte Bäume und findet sich vor dem klaffenden Mordloch wieder. Mehrere Tausend Meter weit frisst es sich in den Felsen. Frisch vom Teich auf den Tisch werden etwas flussabwärts an der Oberen Roggenmühle die Forellen serviert.

Sonntag, 26. Juni 2022
Benjamin Richter
1 Minute 8 Sekunden Lesedauer

Als „wundersames Fleckchen Erde“ beschreibt der Reiseführer Marco Polo das Roggental zwischen Eybach und Treffelhausen. Es ist Teil des Naturschutzgebiets Eybtal, des größten Naturschutzgebiets im Regierungsbezirk Stuttgart mit einer Fläche von mehr als 1300 Hektar, oder umgerechnet 1865 Fußballfeldern. Zum Fußballspielen ist das Gelände mit seinen Felsen, Hängen und Steigungen allerdings freilich weniger gut geeignet – dafür umso besser für Wanderausflüge und ausgiebige Spaziergänge in der puren Natur.
Besonders sehenswert, gibt Eybachs Ortsvorsteher Arno Braunschmid einen Tipp, ist das Magental, das sich als Seitental des Roggentals östlich der Landesstraße 1221 in Richtung Böhmenkirch erstreckt. Dessen Erkundung kann von der Bushaltestelle „Eybach Roggenmühle“ aus angegangen werden. Ein Augenmerk sollten Besucher bei der Vorbereitung auf festes Schuhwerk legen – denn wie Braunschmid hinweist, handelt es sich um den wildromantischen und nahezu unberührten Teil der Tälerlandschaft, der nach ergiebigeren Regenfällen meist gar nicht begehbar ist.
Direkt an Roggentalstraße und Eyb liegt die Obere Roggenmühle, ein beliebtes Ausflugsziel am Albtrauf. Eingebettet in eine malerische Landschaft, schätzen Besucher der Gaststätte auf der Speisekarte vor allem die fangfrischen Forellen aus eigener Zucht.

Welche schaurige Sage sich um das Mordloch rankt und zu welchem Anlass die Einwohner des Dorfs Eybach alljährlich am 6. Januar in Badekleidung schlüpfen, all das und noch mehr ist auf der Schauorte-​Seite in der Wochenendbeilage der Rems-​Zeitung zu erfahren. Die ganze Ausgabe ist auch online im iKiosk zu lesen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1417 Aufrufe
274 Wörter
50 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/6/26/schauort-roggental-heimat-des-hoehlen-horrors-und-der-forellenzucht/