Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Mögglingen

Großbrand bei der GOA: Feuerwehren noch tagelang beschäftigt

Foto: hs

Rund 1,5 Millionen Liter Löschwasser wurden auf dem Gelände des GOA-​Entsorgungs– und Recyclingzentrums aufgefangen. Akkus in Privat– und Gewerbeabfällen werden zum brenzligen Problem.

Dienstag, 28. Juni 2022
Alexander Gässler
41 Sekunden Lesedauer

In der Nacht zum Freitag hatte ein Großbrand eine etwa 150 auf 40 Meter große Lagerhalle für Gewerbe-​Recyclingmaterial der GOA im Entsorgungs– und Wertstoffzentrum auf dem Ellert bei Mögglingen zerstört. Noch am Montag war die örtliche Feuerwehr damit beschäftigt, schwelendes Brandgut zu löschen, das GOA-​Mitarbeiter auf einer Freifläche im Bereich des Betriebsgeländes großflächig zwischengelagert haben.

Auf Anfrage konnte GOA-​Pressesprecherin Amanda Hausmann am Dienstag noch keine Auskunft zu Fragen des weiteren Vorgehens und der Konsequenzen machen. Die Polizei geht von Selbstentzündung als Brandursache aus. Doch auch hierzu will die GOA selbst noch keine Aussagen treffen. Verwiesen wird auf laufende Untersuchungen und zu klärenden Fragen, auch im Hinblick auf die Versicherung. Der Sachschaden wird auf mindestens zwei Millionen Euro beziffert.

Warum der Brand zur bislang größten Herausforderung für die Rosenstein-​Feuerwehren wurde, lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1906 Aufrufe
164 Wörter
48 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/6/28/grossbrand-bei-der-goa-feuerwehren-noch-tagelang-beschaeftigt/