Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Waldstetten

Waldstetten: Auf stehendes Fahrzeug aufgefahren

Syymbolfoto: Archiv

Ein Autofahrer hat das Gaspedal mit dem Bremspedal verwechselt und ist deshalb auf ein Fahrzeug der Straßenmeisterei gekracht. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 22.000 Euro

Freitag, 03. Juni 2022
Alexander Gässler
27 Sekunden Lesedauer

Am Donnerstagmorgen kurz vor 9 Uhr fuhr ein 70-​Jähriger mit seinem Ford Transit von Wißgoldingen nach Rechberg. Am Fahrbahnrand war zu dieser Zeit ein Fahrzeug der Straßenmeisterei abgestellt, das laut Polizeibericht deutlich durch Signalleuchten erkennbar war.

Der 70-​Jährige musste wegen Gegenverkehrs anhalten, wobei er eigenen Angaben zufolge versehentlich auf das Gas– statt auf das Bremspedal trat und auf das Fahrzeug der Straßenmeisterei auffuhr.

Nach dem Unfall war der Pkw des Unfallverursachers nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1200 Aufrufe
109 Wörter
31 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/6/3/waldstetten-auf-stehendes-fahrzeug-aufgefahren/