Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Rotrinnensteg in Gmünd: Neue Treppenanlage befindet sich im Bau

Foto: nb

Ende August 2021 wurde der „Sägbock“ in Gmünd abgebrochen. Der Aufgang auf der Nordseite und die Überquerung der Gleise blieben stehen und wurden saniert. Nun wird die neue Treppenanlage gebaut.

Sonntag, 05. Juni 2022
Nicole Beuther
30 Sekunden Lesedauer

Grund für den Teilabbruch des Rotrinnensteges, der in der nordöstlichen Innenstadt über Bahnlinie, Rems und Remsstraße führte, waren Rostschäden. Nicht von den Schäden betroffen war jedoch das Konstruktionsteil im Bereich der Bahnlinie, weshalb dieser Teil der Überquerung, ebenso wie der Aufgang auf der Nordseite, stehenblieb. Fußgänger mussten seit dem Abbruch des „Sägbock“ die Umleitung durch die Straßenunterführung (B298/​Pfitzerstraße) in Kauf nehmen.

Sehr bald wird wieder die Überquerung über die Bahnlinie zur Verfügung stehen — der Bau der neuen Treppenanlage hat begonnen und soll kommende Woche abgeschlossen werden.



Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2336 Aufrufe
120 Wörter
28 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/6/5/rotrinnensteg-in-gmuend-neue-treppenanlage-befindet-sich-im-bau/