Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Hitzewelle: Pflegeheime im Ostalbkreis sind vorbereitet

Dass die Bewohnerinnen und Bewohner in den Pflegeeinrichtungen ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, steht aktuell an erster Stelle. Foto: Martin Bühler

Gerade für ältere Menschen ist die aktuelle Hitzewelle eine große Herausforderung. Die Pflegeeinrichtungen im Ostalbkreis haben sich mit einem ganzen Bündel an Maßnahmen darauf vorbereitet.

Donnerstag, 21. Juli 2022
Nicole Beuther
38 Sekunden Lesedauer

Dunkler als sonst ist es im Melanchthonhaus in Schwäbisch Gmünd. Nur hier und da gewährt ein Fenster den Blick nach draußen. Die Bewohnerinnen und Bewohner reagieren verständnisvoll. Denn der Grund für die heruntergelassenen Rollläden ist ihnen bekannt: Die Hitze. „Nachts bzw. in den frühen Morgenstunden wird durchgelüftet, tagsüber abgedunkelt“, erklärt Hausleiterin Monika Neu. Es ist nur eine von vielen Maßnahmen, die in der Arbeitsleitlinie festgelegt sind. Diese dient den Mitarbeitern an besonders heißen Tagen als Orientierung. Zur Hand genommen wird die Arbeitsleitlinie immer dann, wenn das Thermometer mehr als 30 Grad anzeigt. Ganz besonders wird aktuell darauf geachtet, dass die Senioren ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen.

Welche weiteren Maßnahmen unternommen werden, das steht am Donnerstag in der Rems-​Zeitung, zu lesen auch im iKiosk.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1713 Aufrufe
154 Wörter
25 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/7/21/hitzewelle-pflegeheime-im-ostalbkreis-sind-vorbereitet/