Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Radiologie Schwäbisch Gmünd: 1 Million Euro Hitze-​Schaden am MRT

Archiv-​Foto: fleisa

Am späten Mittwochabend überhitzte in der Radiologie im Mühlbergle der MRT-​Raum. Dadurch entstand ein Sachschaden von rund einer Million Euro.

Donnerstag, 21. Juli 2022
Sarah Fleischer
21 Sekunden Lesedauer

Laut Polizei überhitzte der MRT-​Raum der Radiologie-​Praxis gegen 22.30 Uhr. Als Ursache wird eine defekte Klimaanlage vermutet. Durch die Überhitzung wurde die installierte Helium-​Löschanlage ausgelöst und das Helium in den Raum gepresst. Die Feuerwehr Schwäbisch Gmünd war mit 38 Einsatzkräften vor Ort. Die Überhitzung verursachte am MRT-​Gerät selbst einen Schaden von geschätzt einer Million Euro, Personen wurden jedoch nicht gefährdet.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

12634 Aufrufe
85 Wörter
25 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/7/21/radiologie-schwaebisch-gmuend-eine-millionen-euro-schaden-durch-ueberhitztes-mrt-geraet/