Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Herrgottsruhkapelle in Gmünd 400 Jahre alt

Foto: Thomas Schäfer

Die Herrgottsruhkapelle war von Anfang an bewusst konzipiert als Ausgangspunkt des Kreuzweges zum Salvator. Der Anfang liegt 400 Jahre zurück — solange gibt es die Kapelle schon. Das wurde am Samstag gefeiert.

Sonntag, 24. Juli 2022
Nicole Beuther
28 Sekunden Lesedauer

Mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der St. Leonhardskapelle begingen Dekan Kloker und Pfarrer Reiner Kaupp mit den anwesenden Bürgern, Landrat Dr. Joachim Bläse und Bürgermeister Christian Baron feierlich den Ehrentag der Herrgottsruhkapelle. Im Mittelpunkt stand bereits dort der AK Alt Gmünd, dessen Vorsitzender Hermann Hänle die wechselhafte Entwicklung der ursprünglich im Stil der Nachgotik gebauten Kapelle beschrieb und sich insbesondere auf die Zeit nach 1978 konzentrierte.

Welch großes ehrenamtliches Engagement in der Kapelle steckt, das steht am Montag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3623 Aufrufe
115 Wörter
135 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/7/24/herrgottsruhkapelle-in-gmuend-400-jahre-alt/