Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Kultur

EKM-​Festival in Gmünd. Slixs präsentiert neuen, ungewohnten Sound

Foto: Bernhard Fauser

Kann man ein Präludium nebst Fuge für Orgel von Johann Sebastian Bach singen? Vor dem Samstagabend hätte man nur den Kopf geschüttelt – bis die Zuhörer in der voll besetzten Augustinuskirche von der Vokalgruppe Slixs eines Besseren belehrt wurden: Man kann.

Dienstag, 26. Juli 2022
Nicole Beuther
30 Sekunden Lesedauer

Unglaublich, was diese sechs Gesangsakrobaten mit ihrer Stimme alles anstellen konnten.
Lässt man die erste Woche des Festivals Europäische Kirchenmusik Revue passieren, kann man als Roten Faden Gesangskultur auf allerhöchstem Niveau konstatieren. Von der Gruppe L‘Arpeggiata über den Stuttgarter Kammerchor, den Dresdner Kreuzchor bis zu Slixs: Jedes Mal durfte man die Ausführenden für ihre große Kunst bewundern.

„Quer Bach“ heißt das Programm der Leipziger Gruppe, ergänzt durch Eigenkompositionen und Vertonungen von Shakespeare-​Sonetten — die RZ berichtet darüber in der Dienstagausgabe.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

6763 Aufrufe
120 Wörter
133 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/7/26/ekm-festival-in-gmuend-slixs-praesentiert-neuen-ungewohnten-sound/