Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Heimbauverordnung: Wie geht es weiter im Pflegeheim Kloster Lorch?

Lorch

Foto: nb

Die Landesheimbauverordnung stellt die Träger von Pflegeeinrichtungen vor große Herausforderungen. Bei einigen Heimen hat der Um– oder Neubau bereits begonnen. Die Evangelische Heimstiftung hingegen, die das Pflegeheim im Kloster Lorch betreibt, weiß aktuell noch nicht, wie es weitergeht.

Donnerstag, 28. Juli 2022
Nicole Beuther
32 Sekunden Lesedauer

Die Landesheimbauverordnung sieht vor, dass künftig allen Bewohnerinnen und Bewohnern ein Einzelzimmer zur Verfügung steht. Das Pflegeheim Kloster Lorch bildet hierbei keine Ausnahme. Das Problem: Ein Umbau des bestehenden Gebäudes ist nicht möglich. Hinzu kommt der Denkmalschutz.
Es ist nicht das erste Mal, dass eine bauliche Maßnahme den Verantwortlichen Kopfzerbrechen bereitet. Bereits 2004 standen umfassende Renovierungsarbeiten an. Warum ein Umzug der Bewohner damals notwendig war und welche Alternativen es nun gibt, das steht am Donnerstag in der Rems-​Zeitung, zu lesen auch im iKiosk.