Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Jubiläumsfeier des St. Antoniusvereins Bargau

Bargau

Fotos: Gerhard Nesper

Das 100-​jährige Jubiläum des St. Antonius-​Vereins Bargau begann am Sonntag mit einem Festgottesdienst in der St. Jakobus Kirche, zelebriert von Pfarrer Daniel Psenner.

Sonntag, 03. Juli 2022
Gerhard Nesper
36 Sekunden Lesedauer

In seiner Predigt betonte Pfarrer Psenner, dass der St. Antoniusverein seit 100 Jahren dafür sorge, dass die Zuwendung zu den Menschen einen verlässlichen Rahmen habe. Er ging zurück in die unsicheren Jahre nach dem ersten Weltkrieg und erinnerte an zwei Untermarchtaler Schwestern, die von der Kirche nach Bargau geschickt worden waren, um sich pflegerisch um die Kranken zu kümmern. Weil das zu zweit nicht zu schaffen war, vernetzten sich Kirche und Gemeinde und man begann Menschen zu gewinnen, die ihr Anliegen teilten, sich engagierten und mithalfen, dass ihr Vorhaben und ihre Arbeit auf guten Füßen stehe. Das sei in Bargau die Geburtsstunde des Krankenpflegevereins gewesen, der den Namen St. Antoniusverein erhielt, mit dem Heiligen Antonius von Padua als Schutzpatron und Vorbild.