Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

70 Jahre Zebrastreifen: 100 mal schwarz-​weiß in Gmünd

Foto: gbr

Einst ließen sich die Beatles auf ihm ablichten, aber jede Person benutzt ihn regelmäßig ohne nachzudenken – den Zebrastreifen. Wohl kein anderes Verkehrszeichen ist gleichzeitig so gewöhnlich und so berühmt wie er. Jetzt feiert er einen runden Geburtstag.

Freitag, 08. Juli 2022
Nicole Beuther
39 Sekunden Lesedauer

Dabei ist der Zebrastreifen noch gar nicht so alt, der mutmaßlich erste in Deutschland war ab März 1952 in Ost-​Berlin auf die Fahrbahn gemalt. Das offizielle Geburtsdatum aber ist der 8. Juli 1952, als in München gleich zwölf gestreifte Querungshilfen auf die Straßen gepinselt wurden. Damit feiert der Zebrastreifen dieses Jahr seinen 70. Geburtstag.

Zeit, sich in Gmünd diesbezüglich umzuschauen und sich Gedanken zu machen, ob der gute alte Fußgängerüberweg noch Zukunft hat. Sprich: Werden auch künftig noch neue Zebrastreifen ausgewiesen? Die RZ berichtet darüber in der Freitagausgabe, zu lesen auch im iKiosk.

Wunschliste: Wo sollte es in Gmünd noch Zebrastreifen geben? Teilen Sie uns ihre Ideen mit, per E-​Mail an
redaktion@​remszeitung.​de oder auf face​book​.com/​r​e​m​s​z​e​itung



Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1092 Aufrufe
158 Wörter
38 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/7/8/70-jahre-zebrastreifen-100-mal-schwarz-weiss-in-gmuend/