Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Städtepartnerschaft: Großes Fest der langen internationalen Freundschaft

Fotos: gbr

Beim großen Partnerschaftsfest im Stadtgarten wurde mit Gästen aus allen fünf Gmünder Partnerstädten gefeiert. Ursprünglich waren internationale kommunale Partnerschaften eine politische Angelegenheit, um nach dem Krieg die Völkerverständigung und die Freundschaft über nationale Grenzen hinweg voran zu treiben. Doch dieses Stadium hat man schon längst überwunden, denn im Laufe von jahrzehntelangen Partnerschaften sind echte Freundschaften entstanden – nicht nur auf Verwaltungsebene, sondern auch direkt zwischen Bürgerinnen und Bürgern.

Freitag, 08. Juli 2022
Gerold Bauer
1 Minute 3 Sekunden Lesedauer

Jazz-​Musiker aus Antibes in Südfrankreich, Volkstänzer aus Ungarn, die Sängerin Janine Dyer aus der englischen Stadt Barnsley, Fahnenschwinger aus Faenza, die Uraufführung eines Blechbläserstücks des Komponisten Larry Lipkis aus der amerikanischen Partnerstadt Bethlehem (siehe Seite 23), Bilder einer Malerin aus Barnsley und nicht zu vergessen die Gmünder Altersgenossen sowie die Blues– und Rockband „Besar“ aus Barnsley – aus diesen Zutaten war der bunte Cocktail für das große Partnerschaftsfest im Remspark am Freitagabend gemixt. Eine Mischung, die gut beim Publikum ankam. Im Laufe des Abend füllte sich der Remspark – und am Ende waren sämtlich für die „Momente der Staufersaga“ aufgestellten Stühle besetzt. Mit launigen Worten sprachen Oberbürgermeister Richard Arnold, Dr. Lukas Amadeus Schachner im Namen des Gmünder Städtepartnerschaftsverein sowie die Repräsentanten der fünf Gmünder Partnerstädte Barnsley (Großbritannien), Antibes (Frankreich), Bethlehem (USA), Faenza (Italien) und Székesfehérvár (Ungarn) über das freundschaftliche Miteinander über nationale Grenzen und Sprachbarrieren hinweg.

Mit dem bunten Open-​Air im Rems-​Park ist die Feier „175 Jahre Städtepartnerschaft“ freilich noch nicht zu Ende; sowohl am 9. wie am 10. Juli gibt es weitere Veranstaltungen — und natürlich wird die Rems-​Zeitung darüber ausführlich in der Montagausgabe berichten!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1429 Aufrufe
254 Wörter
38 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/7/8/staedtepartnerschaft-grosses-fest-der-langen-internationalen-freundschaft/