Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Sandra Wächer geb. Friedel und Familie Lipkis: Deutsch-​amerikanisches Wiedersehen

Foto: gbr

Nach 27 Jahren traf Komponist und Musikprofessor Larry Lipkis aus Bethlehem/​USA in Gmünd sein ehemaliges Au-​Pair-​Mädchen Sandra Wächer geb. Friedel wieder. Lipkis hat Musik für die Staufersaga komponiert und eines seiner Werke wurde am Freitag uraufgeführt.

Samstag, 09. Juli 2022
Gerold Bauer
34 Sekunden Lesedauer

Larry Lipkis schlägt als Komponist nicht nur die musikalische Brücke zwischen ganz unterschiedlichen Epochen der Musikgeschichte, sondern auch zwischen den beiden Partnerstädten Schwäbisch Gmünd und Bethlehem (im US-​Bundesstaat Pennsylvania). Angesichts der historischen Bauten in der ältesten Stauferstadt gerät das Ehepaar Lipkis sogar regelrecht ins Schwärmen – kein Wunder eigentlich, denn diese Gebäude sind ja steinerne Repräsentanten jener musikalischen Epochen, mit denen sich der Komponist und Musikprofessor beschäftigt.

Lesen Sie in der Samstagausgabe der Rems-​Zeitung die schöne Geschichte über dieses besondere deutsch-​amerikanische Wiedersehen nach 27 Jahren! Die Rems-​Zeitung gibt es auch online in unserem ikiosk!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1071 Aufrufe
136 Wörter
38 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/7/9/sandra-waecher-geb-friedel-und-familie-lipkis-deutsch-amerikanisches-wiedersehen/