Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Hussenhofen-Zimmern

Kleintierzuchtverein Hussenhofen: Wettkrähen und Gartenfest

Foto: astavi

Nach zwei Jahren Corona-​Pause fand das Wettkrähen des Kleintierzuchtvereins Hussenhofen wieder statt. Diesmal gewann Hahn Django aus Bartholomä mit 21 Krähern den Wettbewerb.

Montag, 01. August 2022
Sarah Fleischer
43 Sekunden Lesedauer

Bereits zum 44. Mal krähten die Hähne auf dem Gelände des Kleintierzuchtvereins Hussenhofen um die Wette. Bei herrlichstem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen bot die zweitägige Veranstaltung ideale Bedingungen, für das leibliche Wohl der Gäste und Züchter war ebenfalls gesorgt.
13 Groß– und 30 Zwerghähne traten bei dem Wettbewerb an. Einige Minuten nach elf Uhr ging es los. 16 Hähne krähten in der darauf folgenden Stunde überhaupt nicht, insgesamt wurde 1023 mal gekräht. Gesamtsieger wurde der Hahn Django von Stephan Oechsle aus Bartholomä mit 21 Krähern. Sieger bei den Großrassen wurde der Hahn Alexandro von Simon Trzebiatowski aus Beiswang.
Der Vorsitzende des Kleintierzuchtvereins, Ludwig Burr, zeigte sich zufrieden mit der trotz Corona angestiegenen Mitgliederzahl — 120 Menschen sind es nun, darunter auch 14 Jugendliche.

Welcher Hahn überhaupt nicht krähen wollte und noch mehr über die Veranstaltung lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2605 Aufrufe
172 Wörter
127 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/8/1/kleintierzuchtverein-hussenhofen-wettkraehen-und-gartenfest/