Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Plüderhäuser See: Warnung vor Blaualgen

Foto: edk/​Archiv

Die Gemeindeverwaltung Plüderhausen warnt vor Gefahr durch Blaualgen im Plüderhäuser See.

Mittwoch, 10. August 2022
Sarah Fleischer
33 Sekunden Lesedauer

Das Gesundheitsamt stellte am 8. August ein erhöhtes Aufkommen an Cyanobakterien (Blaualgen) im Plüderhäuser See fest.

Die Konzentration sei im Nichtschwimmerbereich besonders hoch. Deshalb wurde auf Empfehlung des Gesundheitsamtes für diesen Bereich ein Badeverot ausgesprochen.

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass durch Wind und Strömung eine Ausbreitung auf weitere Uferbereiche erfolge, so die Gemeindeverwaltung. Wegen der gesundheitlichen Risiken werde daher eine Warnung für den gesamten See ausgesprochen. Kontakt mit Blaualgen kann zu Übelkeit, Atemnot und Hautreizungen führen.

Die Gemeinde wird fortlaufend über aktuelle Untersuchungsergebnisse informieren.

Es ist nicht das erste Mal, dass diese Warnung ausgesprochen wird — bereits 2020 und 2021 gab es Badeverbote aufgrund von Blaualgen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2561 Aufrufe
132 Wörter
46 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/8/10/pluederhaeuser-see-warnung-vor-blaualgen/