Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Handy selbst reparieren

Ostalb

Foto: Volker Kraus_pixelio.de

Apple ermöglicht jetzt auf politischen Druck hin die Selbstreparatur. Greentech-​Unternehmen wie Shift und Fairphone hingegen denken schon beim Design ihrer Smartphones an Reparierbarkeit.

Freitag, 12. August 2022
Sarah Fleischer
46 Sekunden Lesedauer

Bisher war Reparieren für viele Nutzer keine Option. Der Grund: Die Reparatur ist oft nur direkt beim Hersteller möglich und dementsprechend teuer. Also wird das Gerät entsorgt.
Verbracuherschützer in Deutschland, Europa und den USA fordern deshalb schon länger, dass der Gesetzgeber einschreitet. Apple ändert jetzt gerade auf Druck von Verbraucherschützern und Politik seine restriktiven Reparaturregeln. Ein „Repair Tool Kit“ enthält alle nötigen Werkzeuge, um ein iPhone zu reparieren und kann für 49 Dollar sieben Tage lang gemietet werden, die Kaution beträgt je nach Handy-​Modell zwischen 915 und 1280 Dollar. Schickt man das Tool Kit nicht zurück, bekält Apple die Kaution ein.
Andere Hersteller wie Fairphone aus den Niederlanden oder Shift aus Deutschland setzen bewusst auf Modularbau: So können einzelne Elemente von Nutzern selbst ausgetauscht werden, das GErät muss nicht im Müll landen.Auch Online-​Plattformen wie iFixit oder Repair-​Cafés ermöglichen es Nutzern, ihre Geräte selbst zu reparieren.
Mehr zur Smartphone-​Reparatur lesen Sie am Freitag im Wissens-​Teil der Rems-​Zeitung.