Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Normannia Gmünd: Volle Konzentration gegen „neuen SV Fellbach“

Sport

Foto: Astavi

Mit Blick auf den nächsten Gegner des 1. FC Normannia Gmünd in der Fußball-​Verbandsliga Württemberg werden Erinnerungen an Ende Februar wach, als man den SV Fellbach mit 9:0 vom Platz fegte. FCN-​Coach Zlatko Blaskic warnt: Der neue SVF-​Trainer Mario Marinic habe die Mannschaft seither gründlich umgekrempelt.

Montag, 15. August 2022
Benjamin Richter
65 Sekunden Lesedauer

Mit sechs Punkten und einem Torverhältnis von 9:0 grüßt der 1. FC Normannia Gmünd seit Samstag von der Spitze der Verbandsliga-​Tabelle. Auch gegen den SV Fellbach stand nach dem letzten Aufeinandertreffen Ende Februar im Schwerzer ein 9:0 auf der Anzeigetafel.„Darauf werde ich in diesen Tagen oft angesprochen“, gibt Normannia-​Trainer Zlatko Blaskic zu – und warnt vor dem Wiedersehen am Mittwoch (19.30 Uhr) in Fellbach: „Die Mannschaft, gegen die wir da gewonnen haben, hat mit der jetzigen nichts zu tun.“Viel hat sich seit jenen ersten Wochen der Rückrunde 2021/​22 beim Ligarivalen aus dem Stuttgarter Vorort getan. Von zahlreichen Wechseln in der Sommerpause hat der wichtigste wohl auf der Trainerbank stattgefunden: Dort sitzt mit Mario Marinic jetzt einer, der in den zehn Jahren zuvor als Angreifer und später als Spielertrainer die TSG Backnang von der Landes– in die Oberliga und dort in der abgelaufenen Saison auf den dritten Tabellenplatz führte.„Einer wie er hat auch beim SV Fellbach garantiert höhere Ziele als nur den zehnten Platz“, mutmaßt Blaskic. Für den SV Fellbach hatte Marinic zuvor bis 2010 gestürmt – ist also zu den Wurzeln zurückgekehrt.
Welche Spieler der Normannia momentan verletzungsbedingt ausfallen und vor welchem früheren Oberliga-​Spieler der Stuttgarter Kickers sich die Gmünder laut Blaskic in Acht nehmen müssen, lesen Sie am Dienstag in der Rems-​Zeitung.