Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Marginalie: Landvermesser unter sich

Grafik: RZ

Was haben Corona, SUVs und Google Street View gemeinsam? Gegen alle drei hat es schon ungezählte Proteste gegeben, auch im Ostalbkreis, auch in Schwäbisch Gmünd. Zugegeben, angesichts der ausdauernderen Querdenker-​Mahnwachen und Fridays-​For-​Future-​Putzeten ist der Ärger mit dem US-​Konzern, dessen Kameras um 2010 durch zahlreiche deutsche Städte kutschiert wurden, längst der Belanglosigkeit anheimgefallen.

Sonntag, 21. August 2022
Benjamin Richter
2 Minuten 9 Sekunden Lesedauer

Wer zusätzlich zur eigenen Visage die Fassade seines Hauses in der Internet-​Panorama-​Ansicht verpixeln lassen wollte – wozu Google nach einer hitzigen Debatte voller Orwell-​Vergleiche gesetzlich verpflichtet worden war –, hat das vor Jahren getan, und die anderen „juckt’s“ auch nicht mehr.

Der Punkt ist: Einst „juckte“ es sie. Da stimmt es nachdenklich, dass sich dieser Reiz nach dem Start der Funktion „Look Around“ im Kartendienst Maps des Google-​Mitbewerbers Apple so gar nicht regt. Seit Anfang August können Nutzer auch damit virtuell durch die Straßen und Gäßle der Republik fahren, stellenweise durch noch kleinere Weiler, in die sich Google seinerzeit nicht verirrt hatte.

Im Gegensatz zu „Street View“, wo sich mancherorts statt Häuserfronten ein graues Rechteck ans andere reiht, sind in „Look Around“ kurz nach der Einführung allerdings sämtliche Gebäude glasklar sichtbar. Der Aufschrei der Datenschützer blieb bisher aus.

Woran liegt’s? Ein Grund könnte sein, dass auf Apple Maps und „Look Around“ nur von Geräten des kalifornischen Konzerns mit dem Obst-​Logo aus zugegriffen werden kann, während Google Maps seit jeher für jeden verfügbar ist, der einen Internetanschluss hat.

Zudem hatte Apple das Glück, von den Fehlern der Konkurrenz lernen und seinen Service gleich gesetzeskonform aufstellen zu können. Die Datenschutzgrundverordnung erlaubt es, personenbezogene Daten zur Wahrung berechtigter Interessen zu verarbeiten, und der Handy-​Hersteller argumentiert mit der Verbesserung von Kartendiensten als seinem „berechtigten Interesse“. Das Pixeln seines Hauses kann auch bei „Look Around“ jeder beantragen – bislang hat es dazu laut Bayerischem Landesamt für Datenschutzaufsicht jedoch nur 20 Eingaben gegeben.

Wir rekapitulieren: Apple hat es seit 2019 mit seinen Kameralinsen in nahezu jedes Nest – und zugleich den Balanceakt geschafft, damit in den Medien allenfalls als Randnotiz aufzutauchen. Oder anders formuliert: Eine anonyme Macht – von Celebrity-​CEO Tim Cook einmal abgesehen – beschwört eine Situation herauf, in der die Folgen einer Handlung allen Erwartungen widersprechen und die zumindest Unbehagen, wenn nicht Entfremdung hervorzurufen geneigt ist. Auf fast identische Weise lässt sich das Adjektiv „kafkaesk“ definieren.

Nicht bei jedem Schüler ist „Der Prozess“ auf Gegenliebe gestoßen – doch wer sich in der Bibliografie Franz Kafkas auskennt, weiß, dass sich unter seinen Protagonisten auch ein gewisser Landvermesser K. findet. Im Roman „Das Schloss“, den Kafka im Sommer 1922 zu Papier brachte – genau 100 Jahre vor „Look Around“ –, reist K. in ein winterliches Dorf und kämpft dort vergeblich um die Anerkennung seiner beruflichen Existenz durch die Beamten in einem rätselhaften Schloss. Anfangs voller Ehrgeiz, wächst K.s Ohnmacht zusehends, als jede seiner Anstrengungen scheitert.

Ein Dorf statt Zehntausender, der unbekannten Macht ausgeliefert, statt sie selbst zu sein – Kafkas K. ist als Landvermesser in jeder Hinsicht das perfekte Gegenteil der Apple-​Armada. Treppenwitz der Jahrmillionen zählenden Menschheitsgeschichte: Hätten die Figur und ihr Autor 100 Jährchen später gelebt, hätten ihnen Befindlichkeiten irgendwelcher böhmischer Burgbewohner aufs Herzlichste egal sein können. (Robert Mirko)

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1737 Aufrufe
516 Wörter
41 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/8/21/marginalie-landvermesser-unter-sich/