Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Gehen in Rathäusern wegen der Energie-​Krise bald die Lichter aus?

Foto: gbr

Der Grünen-​Kreisverband Schwäbisch Gmünd fordert die Bürgermeister der Region in einem offenen Brief dazu auf, die Beleuchtung öffentlicher Gebäude auszuschalten, um Insekten zu schützen und Energie zu sparen. Die meisten sind diesem Appell bereits nachgekommen, allerdings nicht alle. In Gmünd beispielsweise strahlt das Rathaus noch im Lichterglanz.

Freitag, 26. August 2022
Gerold Bauer
35 Sekunden Lesedauer

Rathaus, Münster, Prediger: In der Gmünder Altstadt sind nachts einige historische Gebäude beleuchtet. Aber, betont Rathaussprecher Markus Herrmann: Bei der Fassadenbeleuchtung sei die Sachlage nicht immer so einfach, wie man zunächst vermute. Sie sei zum Teil auch ein Baustein des Lichtkonzepts für die Fußgänger– und Innenstadtbeleuchtung und damit der verkehrsrelevanten Sicherheitsaspekte. Also kann oder will man in Gmünd nicht einfach so den Stecker ziehen.

Wie sieht es im Umland aus? Und: Wie groß ist der Spareffekt wirklich? Lesen Sie dazu am 26. August die Recherche der Rems-​Zeitung!



Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2160 Aufrufe
142 Wörter
30 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/8/26/gehen-in-rathaeusern-wegen-der-energie-krise-bald-die-lichter-aus/