Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Normannia Gmünd: 2:1 in Wangen im Allgäu

Archivfoto: ri

Die 240 Zuschauer brauchten am Samstag ihren Besuch im Allgäu-​Stadion in Wangen nicht bereuen, denn sie sahen ein schnelles, gutes Fußball-​Verbandsligaspiel, das umkämpft war. Am Ende waren die Normannen aus Gmünd mit 2:1 der verdiente Sieger.

Sonntag, 28. August 2022
Thomas Ringhofer
49 Sekunden Lesedauer

Zlatko Blaskic, der Gmünder Chefcoach, hatte in der Trainingswoche seine Spieler auf ein schweres Spiel vorbereitet. Nicht zu Unrecht, der FC Wangen spielte ein 4 – 4-​2, wobei Kaan Basar und Luca Spöri, als schnelle und laufstarke Spieler, in der Spitze spielten, die einerseits konstant die Gmünder während des Spielaufbaus anliefen, andrerseits auf lange Bälle aus der eigenen Hälfte warteten.

Die Normannia-​Spieler waren in Hälfte eins perfekt auf das Wangener Spiel eingestellt, ließen außer einem gefährlichen Abschluss nichts zu, hätten aber ihrerseits mehr als das eine Tor von Fabian Kianpour erzielen müssen.

Die Normannen kamen jedoch komischerweise zunächst völlig ungeordnet in die zweite Halbzeit. Der FC Wangen machte mächtig Druck und der Ausgleich lag in der Luft, der dann auch fiel , doch die Schwerzerelf besann sich nach rund einer Viertelstunde wieder auf ihre Qualitäten, übernahm wieder die Spielkontrolle und erzielte durch den eingewechselten Kevin Kamara auch das nicht unverdiente Siegtor.

Den ausführlichen Spielbericht von Claus-​Jörg Krischke lesen Sie in der Montagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2183 Aufrufe
199 Wörter
28 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2022/8/28/normannia-gmuend-21-in-wangen-im-allgaeu/